Aids

Im Jahr 2009 erkrankten in Baden-Würtemberg 290 Menschen an Hiv neu.Die Zahlen sind zwar deutlich im Rückzug, aber wer sich nicht sicher ist,ob er/sie infiziert ist, tut damit am meisten gegen die Angst und die eventuelle Gefahr der Infektion anderer wenn er/sie sich untersuchen lässt. Das Virus ist nicht wählerisch.


Anonym

Heute Vormittag habe ich mein Ergebnis meiner Aids-Untersuchung beim Gesundheitsamt abgeholt und es ist Gott sei Dank negativ. Aber ich fange mal vorn an. Vor 13 Wochen hatte ich 2x ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einer Frau in Thailand. In der selben Nacht noch brachen sämtliche Ängste über mich herein und ich versuchte, jede Minute und jede Handlung in Gedanken nochmal nachzuvollziehen, um mein Gewissen zu erleichtern und die sich mir nähernde Flutwelle von Ängsten abzubremsen.


Wo kann ich sonst noch Informationen oder Beratung finden?

Überregional gibt es eine ganze Reihe von Beratungsstellen, an die du dich wenden kannst. Hier eine Auswahl:

Deutsche AIDS-Hilfe e. V.
Die Homepage des Bundesverbandes Deutsche AIDS-Hilfe e. V., Berlin.

AIDS-Hilfe Baden-Württemberg e. V.
Die Homepage des Landesverbands.

AEGIS
AIDS Education Global Information System. Eines der umfassendsten internationalen Internetangebote zum Thema HIV und AIDS. Englischsprachig.

BZGA
Die Homepage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ("Gib AIDS keine Chance").

Das Beratungsnetz
Die Beratungsplattform für gemeinnützige Einrichtungen hilft Menschen bei Sorgen und Problemen.

Positives Leben mit HIV
Interaktive Plattform für Menschen die mit HIV leben oder davon betroffen sind.

HIV.net
Umfassendes Internetangebot des Steinhäuser-Verlags v.a. zu allen Aspekten der antiretro- viralen Therapie (ART). Literaturdienst und E-Mail-Service.

ProjectInform
Umfassendes englischsprachiges Internetangebot zur antiretroviralen Therapie (ART).

Positives Netzwerk
Bundesweites Netzwerk der Menschen mit HIV und AIDS.