KO mit Tropfen

Immer wieder in den Schlagzeilen,hier mehr zum Thema


Lene M. - 20 Jahre

„Er sah so nett aus und wollte mich doch nur auf einen Caipirinha einladen. Kacke! Einen Moment nicht hingeschaut und schon hatte ich die Tropfen in meinem Drink. Was dann passiert ist, weiß ich nicht mehr. Irgendwann wachte ich ohne Hose in einer dunklen Ecke auf!“


In die Falle gegangen...

Das ist leider kein Einzelfall. Immer häufiger werden die sogenannten KO-Tropfen Personen verabreicht, um sie in einen wehr- und willenlosen Zustand zu versetzten, sie zu betäuben und gefügig zu machen. Was kann ich tun, um mich davor zu schützen? Was mach ich, wenn ich betäubt wurde?


Wie kann ich mich schützen?

  • Pass auf deine Getränke auf und trink keine Getränke, die eine zeitlang unbeobachtet und offen herum standen.
  • Nimm keine Getränke von Leuten an, die du nicht kennst oder denen du nicht traust.
  • Pass auf deine Freunde auf und lass sie nicht allein mit Fremden die Diskothek verlassen.
  • Bestelle dir im Internet Spikeys - oder frag uns vom Downtown-Street-Team danach, wenn du uns triffst.