Pleite

Wenn Schulden unüberschaubar werden.......


Leon, 18 Jahre

Ich bin 18 und lerne KFZ Mechaniker. Ich wohne noch bei den Eltern zu Hause. Ich habe das neueste Handy und auf Klamotten lege ich großen Wert. Ich fahre aber nicht gerade das teuerste Auto, damit ich noch ausgehen kann. Das mache ich allerdings sehr oft. Jetzt hab ich plötzlich Schulden. Am meisten stressen die Handymahnungen. Ich bin wahrscheinlich schon bei über 1500 Euro…..


Wie komme ich da wieder raus?

Der erste und wichtigste Schritt, den Du gehen musst, ist aktiv zu werden. Damit ist nicht gemeint, sofort etwas zu bezahlen. Aktiv zu werden bedeutet, sich nicht mehr selbst zu bemitleiden und endlich Briefe und Mahnungen zu öffnen.

Jetzt gilt es, sich mit der Schuldensituation auseinanderzusetzen und die Sachlage bedingungslos zu akzeptieren. Dazu gehört, sich die Mühe zu machen, alle Schulden aufzuschreiben. Hier geht es um genaue Werte und nicht um ungefähre Schätzungen. Stelle eine exakte Liste von den Posten auf, die du anderen schuldest, und zwar auf den Cent genau. Anschließend listest Du alle Einnahmen und Ausgaben auf einem anderen Zettel auf.

Du hast damit schon mehr getan als 95 % der restlichen Menschen, die Schulden haben, denn die Mehrheit der Schuldner weiß nicht genau, wie viel Geld sie insgesamt schuldig sind. Das kann zwar hart sein, aber nur das wird dir helfen, die Situation auch anzugehen. Du kennst jetzt genau deine wirtschaftlichen Verhältnisse und bist bereit, sie in den Griff zu bekommen. Dies war der erste Schritt, um schuldenfrei zu werden.

Professionelle Hilfe kannst bei den Stellen bekommen, die du in der rechten Spalte findest. Dort kann man dich beraten, wie du insbesondere hohe Schulden in den Griff bekommst und wieder sorgenfrei leben kannst.