Ohne Schläge

In der Familie rutscht doch öfter mal die Hand aus, oder?


Tobias, 16 Jahre

Mein Vater ging mir schon immer auf den Wecker. Solange ich zurückdenken kann hatte er immer etwas an mir rumzumäkeln ... setz dich gerade hin, nimm die Ellenbogen vom Tisch, sei nicht so frech, benimm dich.... Klar hab ich ihn auch schon mal mit Absicht provoziert - dass ich hin und wieder eine gefangen habe, daran hab ich mich schon lange gewöhnt. Vor einigen Wochen bin ich kurz nach Mitternacht heimgekommen. Ich wusste schon, dass mein Vater schon im Wohnzimmer saß und darauf wartet mich wieder runterzumachen. Er hat mich angeschrien und auf mich eingeschlagen bis meine Nase und meine Lippen blutig waren. Meine Mutter kam wieder aus dem Bett und musste mich erstmal verpflastern. Am nächsten Morgen hab ich mir überlegt, ob ich zur Polizei gehen soll. Aber ich kann doch nicht meinen Vater anzeigen ...


Was kann ich in so einer Situation tun?

Eine Straftat als solche zu kennen und zu benennen ist das Eine. Aber kann ich meinen Vater anzeigen? Oder meinen Klassenkameraden? Schaffe ich das? Am Ende gibt es nur noch mehr Zoff als vorher, oder?

Ein erster Schritt kann sein, dass man sich kompetente Beratung sucht. Alleine in Freiburg gibt es mehrere Stellen, die dir weiterhelfen können. Hier findest du einige Kontaktdaten.