jugendnotmail

Lebensmüde

Es gibt kaum einen Jugendlichen, der nicht einmal über den Tod und über Selbstmord nachdenkt. Aber es gibt eine Grenze, an denen das Gedankenspiel zur realen Gefahr wird.


Anonym, 18 Jahre

Ich bin schon lange deppressiv, habe Selbstmordgedanken, finde mein Leben total sinnlos und unnötig. Hatte noch nie wirklich Freunde, und die Kontakte die ich noch vor Jahren hatte, hab ich dann abgebrochen. Mich hat alles einfach nur genervt und gelangweillt... Hab nie den Mut gehabt mich selbst umzubringen - bis jetzt nicht.


Die meisten Menschen, die am liebsten sterben würden, wollen im Grunde nicht tot sein, sie wollen leben. Aber nicht so, wie sie das Leben bisher erfahren haben. Sie möchten das sich in ihrem Leben etwas ändert. Dazu gibt es diverse Angebote verschiedenster Hilfeeinrichtungen an die man sich vertrauensvoll wenden kann und wo man unterschiedliche Hilfen erhält:

  • Beratung
  • Begleitung, z.B. von [U25]Freiburg
  • Krisenintervention von suizidgefährdeten Menschen jeden Alters
  • Hilfeangebote vor oder nach Suizidversuchen
  • Einzel-, Paar- und Familiengespräche
  • Hilfeangebote für Hinterbliebene von Suizidtoten, Vernetzung mit anderen Hilfeangeboten.

Einige Beratungestellen findest du in der rechten Spalte!