jugendnotmail
Demetri Betts zum Thema "Ritzen" aus seiner Serie "Don't give up"

Es muss einfach weh tun. Die Messerklinge muss ich in meinem Unterarm spüren. Tiefer, noch tiefer. Bis es so weh tut, dass ich meine Ängste und Gefühle nicht mehr spüren kann. Ich muss meine Emotionen raus lassen können, aber wohin damit? Ich tue lieber mir weh, dann spür ich mich und mein Schmerz tief in mir drin muss verstummen!       Mirjam B. 16 J.

 

Wer kann mir helfen?

Wenn du aufhören möchtest, dich weiterhin mit Messern, Rasierklingen oder Scherben zu schneiden, findest du in der rechten Spalte ein paar Anlaufstellen. Wenn du noch nicht bereit bist über deine Gefühle zu reden, dann lerne deinen Gefühlen Ausdruck zu geben, indem du z.B: malst, singst, schreist oder tanzt; Verantwortung für z.B. ein Haustier oder ehrenamtliche Tätigkeiten übernimmst; Sport machst oder dir ein anderes Hobby suchst. Wenn du schon über deine Gefühle und Emotionen reden kannst, dann wende dich am besten an eine Beratungsstelle in deiner Umgebung und beginne mit einer Therapie.